Heißer Scheiß live serviert: Konspirative Küchenkonzerte!

Zutaten

  • brauner Kluntje
  • Zimststange
  • Sternanis
  • Nelken
  • Pimentbeeren
  • Kaffeebohnen
  • Grappa

Zubereitung

Die am wenigsten klebrige Flasche (verschließbar) aus der hauseigenen Pfandsammelecke befreien. Eine gute Pranke voll braunem Kluntje hineinklötern lassen. Eine Zimtstange hinzu. Mit jedem Finger der einen Hand eine Nelke in das Gefäß geleiten, mit jedem der anderen eine Pimentbeere. Mit den kleinen Fingern nach den Sternen greifen, sprich je eine Anis hinzugeben. Weil die Stimulanzie nicht fehlen darf, die eigene Dosis Kaffeebohnen zufügen. Zur finalen Flutung geht's mit reichlich Grappa. Verschließen und wegstellen.

Die neoangine Medizin entfaltet dann vollste Wirkung, wenn die Rocks of Kluntje sich aufgelöst und die Gewürze auf Grund gegangen sind. Dies sollte nach etwa einer Woche eintreten.

Das Must-Getränk für einen avignonschen Output von 4,37 Werken pro Tag!