Heißer Scheiß live serviert: Konspirative Küchenkonzerte!

"Unterschicht"

  • Zwiebeln
  • gemischtes Hackfleisch
  • Möhren
  • Tomatenmark
  • Mehl
  • (Fleisch)Brühe / Wasser
  • Majoran

"Oberschicht"

  • Kartoffeln
  • Milch
  • Butter
  • Salz, Muskat
  • Käse

Angriff auf das junge Gemüse (Zwiebeln und Möhren)! Und wenn’s dann ganz klein und wehrlos ist, in die Pfanne hauen und mit dem Hackfleisch anbraten. Proletarisch würzen mit dem, was gerade da ist, und dem Ganzen mit Mehl einen aristokratischen Touch verpassen (bepudern). Sich selber einen Gin Tonic genehmigen und die Zutaten in Brühe oder Wasser ersaufen - „Vive la Unterschicht!“ Kartoffeln schälen, kochen, mit Milch und Butter zu Püree zerstampfen. Simpel und blass: „Voilà: La Oberschicht“. Die Unterschicht-Hackmasse in eine Auflaufform geben, mit dem Kartoffelpüree unterdrücken und 15 Minuten in die „Hölle des kleinen Mannes“ (Ofen bei 200 Grad) schieben. Mit Käse ein politisch korrektes Deckmäntelchen darüber breiten und noch mal 15 Minuten in den Ofen damit. Die Küche empfiehlt zur Abrundung des Menüs Rumpelsoul der Marke Superpunk. Für Kenner gerne den Jahrgang 1999 „Sauerkraut ist nicht Sushi“ und zur Verdauung einen kleinen, feinen Ausdruckstanz – Mahlzeit!