Heißer Scheiß live serviert: Konspirative Küchenkonzerte!

1000 Robota

Bis heute konnten wir uns nicht auf eine Meinung zu der Indie-Punk-Band um Anton Spielmann einigen – und stellten mit Entzücken fest, dass es allen anderen anscheinend genauso geht. Deshalb der Kompromiss: Lassen wir doch einfach mal die Öffentlichkeit zu Wort kommen. Im Folgenden findet ihr eine Collage der YouTube-Kommentare zu 1000 Robotas Auftritten bei den Konspirativen KüchenKonzerten:

„This boys are NOT Tocotronic – und auch nicht die Wittekindshofband. 1000 Robota ist eine geniale Kombo aus dem modernen Indie-Scheiß-Genre, die sich anhört wie Blähungen. Frontmann Anton hält seine Gitarre für gewöhnlich so weit unten, dass man seine Eier sehen kann und Jonas streichelt erstklassig das Schlagzeug während er ins Mikrofon schreit. Ihre Texte sind meist genial, während man die Musik als Ohrenkrebs bezeichnen könnte, bei der es nicht darum geht, wie gut jemand Gitarre spielen oder singen kann. Es geht um Echtheit. Um Verarsche. Um Hamburger Schule. Und um gestohlene Zeit. Man mag 1000 Robota für unsympathisch und untalentiert halten, aber Leute, die auf Klang achten, werden diese 1a lyrics sowieso nie verstehen und sollten offen sein für neue musikalische Eindrücke. Denn was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.“

Und wer sich jetzt immer noch keine eigene Meinung zu 1000 Robota gebildet hat, der sollte sich die Band selbst noch einmal in Bild und Ton vorstellen lassen.